Ostprignitz-Ruppin
Menü

Ein Weihnachtsgeschenk für die Opferhilfe

14.12.2017

Der Kfz-Sachverständige Olaf Oesterle überreichte Herbert Brandt, Außenstellenleiter Ostprignitz-Ruppin, eine zweckgebundene Spende in Höhe von 500 Euro, um den Kriminalitätsopfern in der Region zu helfen. In diesem Jahr verzichtete er darauf, seinen Kunden Weihnachtskarten und kleine Geschenke zu schicken, weil ihm die Arbeit des WEISSERN RINGS am Herzen liegt, zumal auch er sich beruflich um Geschädigte kümmert.

MAZ-Beitrag vom 12.12.2017

Der Weiße Ring rührt die Werbetrommel

Der Scheck über 500 €